Exclusive Real Estate
Qualität und Komfort
Belgium Deutsch English Français Magyarul Netherland Norsk Русский Қазақша العربية 中國

Luxusimmobilien bereichern das Wohnangebot der Keszthelyer Bucht

Die Bauinvestition im Großraum der Libás-Gegend in Keszthely zielt auf den Ausbau eines neuen Uferabschnittes im Osten der Stadt. Sie wird dem Dienstleistung- und Handelswesen der Stadt einen neuen Aufschwung verleihen. Das Bauvorhaben sieht die Errichtung von 5 schiffförmigen, dreistöckigen Gebäude auf einer 2,5 ha großen Fläche zwischen dem Yachthafen Phönix und dem Hotel Via vor. In jedem Gebäude sollen 35, insgesamt 175 Appartements eingerichtet werden. Der Grundriss der Appartements variiert zwischen 60-100 m2 zuzüglich Terrassen. 

Die erste Bauetappe soll im Januar 2016 starten, der erste Hausblock soll bis zum Ende dieses Jahres fertiggestellt werden. Der Investor Royal Homes Kft. hat das Hévízer Exclusive Immobilienbüro mit dem bereits angelaufenen Verkauf der allen Ansprüchen genügenden Appartements beauftragt. Schon jetzt zeichnet sich ein lebhaftes in- und ausländisches Interesse an den geplanten Luxusimmobilien ab.
Die energetische Einstufung der Appartements wird in die Kategorie A+ fallen. Jedes Appartement wird mit ferngesteuerten Rollläden sowie mit einer Wärmepumpen betriebenen Heiz- und Kühltechnologie ausgestattet. Im Haus mit hohem Wohnkomfort und hoher Energieeffizienz wird ein Aufzug für zusätzlichen Komfort sorgen. Aus den meisten Appartements der einzigartigen angelegten, schiffförmigen Gebäuden wird sich ein atemberaubender Panoramablick auf den Balaton eröffnen.  Den Immobilieninhabern wird eine Dach-Sonnenterrasse zur freien Nutzung zur Verfügung stehen. Vor den Gebäuden wird eine begrünte Uferpromende ausgebaut. Zu den Appartements gehören auch geschlossene Parkplätze. Außerdem können auch Garagen in begrenzter Anzahl erworben werden. Im unteren Bereich der Gebäude werden Geschäftsräume eingerichtet.

Die Investition wird das Wirtschaftsleben und den Tourismus von Keszthely beleben. Neben den gesteigerten Einnahmen der örtlichen Handelsfirmen (Baustofffirmen, Fachhandelsbetriebe, Fensterfirmen, Küchenstudios, Möbelhäuser, usw.) ist durch die Immobilieninhaber die Anwesenheit eines anspruchsvollen Gästekreises zu prognostizieren. Zur Bedienung der hohen Qualitätsansprüche werden sich weitere dienstleistende Firmen in der Region ansiedeln.
Der Libás-Strand, der Yachthafen Phoenix sowie das Hotel Via, das demnächst von Grund auf renoviert werden soll, samt der neuen Immobilieninvestition und der renovierten Promenade werden die Stadt Keszthely um einen neuen Uferabschnitt bereichern, der neben Segelbootbesitzern auch Privatinvestoren anziehen kann, die bisher vielleicht eher im östlichen Balaton-Becken auf ihre Kosten gekommen sind.
László Kovács, Leiter des mit dem Verkauf der Immobilien beauftragten Hévízer Exclusive-Immobilienbüros, rechnet in erster Linie mit finanzkräftigen ungarischen Käufern, die wohl lieber in die wertbeständigen, ufernahen Luxus-Appartements investieren, statt das Geld bei einer Bank anzulegen.
Auch Segelbootbesitzer sind als potentielle Käufer zu betrachten, da ihnen die direkte Nähe zum Yachthafen einen besonderen Vorteil bietet. Die das ganze Jahr über bewohnbaren Appartements eignen sich ferner bestens zur Vermietung. Dadurch sind die Appartements auch für ältere zahlkräftige Interessenten aus der Schweiz, Deutschland und Österreich attraktiv, denen die Aufbringung einer monatlichen Mietsumme in Höhe von 500-700 Euro kein Problem bereiten wird.
Die Investorenfirma hat über die Errichtung der 175 Luxusappartements hinaus auch weitere Pläne in Bezug auf den Keszthelyer Uferabschnitt ins Auge gefasst.  Das im November 2015 angekündigte Programm zur "Entwicklung des Balaton zur erstklassigen Urlaubsregion" wird der Tätigkeit der Immobilien-Investorengruppen einen zusätzlichen Impuls verleihen und das Unterpfand für die dynamische und nachhaltige Wirtschaftsentwicklung der West-Balaton-Region darstellen.

 

©2018 Copyright by
Moksaphoto